Spieglein, Spieglein an der Wand

Ja, wir wissen, der „War of Talents“ ist in vollem Gange. Wer sind die zukünftigen Schlüsselpersonen, wie finde ich sie und woran erkenne ich das wertvolle Potenzial? Ein Unternehmen braucht vieles. Vor allem Personen, die am richtigen Ort Aufgaben erledigen, unter welchen ihre Fähigkeiten bestmöglich zum Einsatz kommen. Eine mögliche Unterstützung zur Identifizierung der Kompetenzen und Fähigkeiten bieten Potenzialanalysen. Eine Potenzialanalyse im Unternehmenskontext zielt darauf ab, Einstellungen, Motivatoren und Verhaltenstendenzen zu bestimmen und unterstützt zudem die Person in einer spannenden Auseinandersetzung mit sich selbst.

Im Prozess der Potenzialanalyse ist zuerst eine vertiefende Auseinandersetzung mit den Anforderungen wesentlich. Die entscheidende Frage lautet: Potenzial wofür, welche Kompetenzen und Fähigkeiten sind nötig, um die jetzigen und zukünftigen Anforderungen bewältigen zu können? Eine Auseinandersetzung mit sich selbst und der Abgleich zwischen dem von außen wahrgenommenen Bild bleibt ein Leben lang eine spannende Sache. Selbstreflexion passiert nicht erst bei der Rückmeldung des Ergebnisprofils. Das Denken über das eigene Verhalten gepaart mit der Rückmeldung von Experten hilft Verhaltensmuster aufzudecken, und durch das nötige Kommunikations- und Feingefühl werden unterschiedliche Optionen aufgezeigt, die der Person helfen, neue Handlungsspielräume zu erkennen. Es gibt kein Richtig oder Falsch. In Potenzialanalysen, wie im Leben gilt, ob es eine Übereinstimmung gibt zwischen Unternehmen, Position und Person. Selbst wenn Potenzialanalysen zu unterschiedlichen Zeitpunkten gewählt werden – beispielsweise zur Unterstützung in der Personalauswahl, im internen Talentmanagement, um für den Nachwuchs vorzusorgen oder als Management-Audit, wo auch bereits hartgesottene Mitarbeiter einer erneuten Bewusstseinsbildung ausgesetzt werden – es zahlt sich aus. Denn Selbstbewusstsein gründet zu einem großen Teil auf dem Bewusstsein seiner selbst, seiner Stärken wie auch seiner Schwächen – nur so kann man für Rahmenbedingungen sorgen, in denen Personen zu Höchstleistungen fähig sind.

© Iventa.
The Human Management Group.