Skip to main content

Iventa Business Breakfast machte Mut und Feigheit in der Führung zum Thema!

By Aktuelles Thema, Events, News

Iventa lud am 10. Mai 2023 Führungspersönlichkeiten aus dem HR-Bereich zum Business Breakfast ein. Hannes Gsellmann, Director der Iventa Personalberatung sprach mit Mag. Ricardo-José Vybiral, CEO der KSV1870 Holding AG, und Kathrin Gulnerits, Chefredakteurin des News Verlags, über Mut versus Übermut. In der Welt der Wirtschaft und des Managements ist Mut besonders wichtig, darüber waren sich alle einig. Denn in einem sich schnell verändernden und wettbewerbsintensiven Umfeld sind mutige Entscheidungen oft der Schlüssel zum Erfolg. Couragierte Führungskräfte brauchen einen Mix an Intuition und Ratio, um den zahlreichen Herausforderungen langfristig gewachsen zu sein. Doch es ist Vorsicht geboten: Entscheiden Führungskräfte rational oder aus einer Emotion heraus? Auf diese und andere Fragen erhielten rund 50 geladene Gäste interessante Antworten.

Mut ist eine Tugend, die in vielen Bereichen des Lebens wertgeschätzt wird. In der Welt der Wirtschaft und des Managements ist Mut jedoch besonders wichtig. Denn in einem sich schnell verändernden und wettbewerbsintensiven Umfeld sind mutige Entscheidungen oft der Schlüssel zum Erfolg.

Eine mutige Führungskraft zeichnet sich durch die Fähigkeit aus, Risiken zu erkennen und Chancen zu ergreifen, die anderen vielleicht verborgen bleiben. Er oder sie ist in der Lage, Entscheidungen zu treffen, auch wenn sie unpopulär oder mit Herausforderungen verbunden sind. Mutige Führungspersönlichkeiten haben das Vertrauen und die Fähigkeit, ihre Vision zu kommunizieren und ihr Team zu motivieren, um gemeinsam Ziele zu erreichen.

Doch es ist Vorsicht geboten: Entscheiden Führungskräfte rational oder aus einer Emotion heraus? Emotionale Entscheidungen werden aus dem Unterbewusstsein gesteuert – aus früheren, unbewusst gespeicherten Erfahrungen, die positiv wie auch negativ sein können. Durch Emotionen handelt der Mensch häufig, bevor er sich die Zeit genommen hat, eine Situation genau zu analysieren.

„Daher sind emotionale Entscheidungen oft nicht die klügsten“, sagt Hannes Gsellmann, Director der Iventa Personalberatung, und ergänzt: „Mutige Führungskräfte brauchen einen Mix an Intuition und Ratio. Ein sicheres Gefühl der inneren Stimmigkeit im Ruhezustand und Zahlen, Daten, Fakten zur Absicherung sowie den Antrieb und die Leidenschaft, ‚es‘ zu tun. Als Führungskraft sollte man seine Mitarbeitenden ermutigen und schützen und als Mentor*in agieren. Schützen Sie die Mutigen vor denen, die aus rein persönlichen Interessen (wie Machtverlust) im Widerstand sind, und helfen Sie jenen, die etwas Neues ausprobieren wollen, mit geschützten Räumen, Pilotprojekten, Mentor*innen und Fürsprache. Unterstützen Sie jene, die den Mut haben, heikle Missstände anzusprechen, mit Zahlen, Daten, Fakten und Erfahrungen.“

 

Für Mag. Ricardo-José Vybiral, Chief Executive Officer und Vorstand der KSV1870 Holding AG, ist die Grenze zwischen Mut und Übermut schmal: „Es ist wie Bungeejumpen ohne Seil, Autofahren ohne ABS. Ähnlich wie in der Wirtschaft: Um ein Unternehmen zu gründen, braucht es Mut. Doch das allein genügt nicht, auf eine objektive Grundlage und kritisches Hinterfragen kommt es an. Um langfristig erfolgreich zu sein, braucht es ein professionelles Risikomanagement gepaart mit Ehrgeiz, Innovation, Freude und Mut. Übermut ist fehl am Platz. Es kommt nicht von ungefähr, dass 30 % der Firmenpleiten auf operative Ursachen zurückzuführen sind und jede fünfte aufgrund von Gründungsfehlern passiert. Dazu zählen zu geringes Know-how oder die fehlende Eignung, ein Unternehmen zu gründen. Da hilft es dann auch nicht mehr, mutig zu sein.“

Im Zuge des Business Breakfast wurde auch die journalistische Seite des Muts betrachtet – die Chefredakteurin Kathrin Gulnerits einmal in der umgekehrten Rolle. Als Interviewte antwortete sie auf Fragen zu Mut und Risiken im Journalismus, zur Wirkung, aber auch zum Risiko, das durch den Multiplikator Medium erreicht werden kann. Zu Distanz versus Nähe zu Entscheidungsträger*innen und seinen Auswirkungen. Zu persönlichen Risiken und zur eigenen öffentlichen Person „Mut ist für mich ein sehr starker Begriff, womit meiner Meinung zu inflationär umgegangen wird“, so Kathrin Gulnerits, Chefredakteurin News zum Thema des Vormittags.

Ein paar Impressionen vom Iventa Business Breakfast:

Fotocredit: ©Stefan Diesner

Mehr Neuigkeiten von Iventa:

Aktuelles Thema

Iventa ist offizieller Tellent-Partner!

Zahlreiche offene Stellenbesetzungen verwalten, Stellenanzeigen auf einzelnen Jobbörsen im Blick haben und das Budget nicht…
Aktuelles Thema

Die R/Evolution der Stellenanzeige: Trends und Innovationen im Recruiting

In der stark im Wandel begriffenen Recruiting-Welt haben sich die klassische Stellenanzeige sowie die Art,…
Aktuelles Thema

Hinter den Schlagzeilen: Karin Bauers Blick auf die veränderte Arbeitswelt zwischen Fake, Fallen und Führungsverdrossenheit

In der dritten Episode des Iventa-Podcasts „Menschen und Karrieren” begrüßt Moderator Martin Mayer die erfahrene…

Jubiläum & neue Standortleitung: Iventa feiert in Salzburg!

By Aktuelles Thema, Events

Unter dem Motto „IVENTA WÄCHST W31TER.“ feierte Iventa heuer noch einmal das 31. Firmenjubiläum in Salzburg. Den Veranstaltungsausklang, der dieses pandemiebedingt antizyklischen Jubiläumsjahres machte am Donnerstagabend, 22. September 2022, ein Kundenfest im Restaurant St. Peter Stiftskulinarium in der Salzburger Altstadt, zu dem Iventa rund 80 Kund*innen aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Gesundheitswesen, Medienpartner und die eigenen Mitarbeiter*innen lud. Verletzungsbedingt verhindert sendete Marco Harner seine Grußworte mittels Videobotschaft.

„Im Laufe der letzten 17 Jahre konnten wir stetig wachsen. Für diesen Erfolg möchte ich mich bei unseren Kund*innen herzlich bedanken. Auch zukünftig freuen wir uns, gemeinsam diesen Weg mit unseren Kund*innen zu beschreiten und sie in gewohnter Expertise und mit persönlicher Betreuung zu beraten“, so Renate Schobesberger, langjährige Standortleiterin der Iventa Salzburg.

Neuer Standortleiter im Salzburger Iventa Büro

Nach einem unternehmensweiten Generationenwechsel übernahm dieses Jahr Marco Harner die Standortleitung von Renate Schobesberger, die zehn Jahre lang das Salzburg-Büro führte. Renate Schobesberger wird weiterhin ihre langjährige Expertise als Senior Consultant in HR-Projekte einbringen.

„Mit der damaligen Entscheidung, in den wichtigsten Wirtschaftsregionen Österreichs präsent zu sein, konnten wir unserem Anspruch, die Kundennähe an oberster Stelle zu stellen, gerecht werden. Damit können wir heute erfolgreich ein flächendeckendes Service anbieten und freuen uns, unseren Kund*innen auch in Zukunft herausragende Qualität mit dem Salzburger Team bieten zu können“, so Managing-Partner der Iventa, Martin Mayer.

Als Programmhighlight überraschte der österreichische Mentalexperte Manuel Horeth das Publikum mit seiner Show. Musikalisch unterhalten wurden die Gäste vom Duo Klangkulisse mit Liedern aus Operette, Wienerlied und Schlager aus den 20er-Jahren.

Ein paar Impressionen vom Abend:

Mehr Neuigkeiten von Iventa:

Aktuelles Thema

Iventa ist offizieller Tellent-Partner!

Zahlreiche offene Stellenbesetzungen verwalten, Stellenanzeigen auf einzelnen Jobbörsen im Blick haben und das Budget nicht…
Aktuelles Thema

Die R/Evolution der Stellenanzeige: Trends und Innovationen im Recruiting

In der stark im Wandel begriffenen Recruiting-Welt haben sich die klassische Stellenanzeige sowie die Art,…
Aktuelles Thema

Hinter den Schlagzeilen: Karin Bauers Blick auf die veränderte Arbeitswelt zwischen Fake, Fallen und Führungsverdrossenheit

In der dritten Episode des Iventa-Podcasts „Menschen und Karrieren” begrüßt Moderator Martin Mayer die erfahrene…

Iventa wächst weiter ‒ auch in Linz!

By Aktuelles Thema, Events

Iventa. The Human Management Group feiert heuer ihr 31-jähriges Bestehen und 21 Jahre Standort Linz. Mit über 100 geladenen Gästen und Mitarbeiter*innen der Iventa wurde das Jubiläum am Dienstagabend im Bruckner‘s im Brucknerhaus gefeiert.

Vor 21 Jahren wurde das Büro in Linz eröffnet, und es ist seitdem ein wesentlicher Akteur in der Iventa-Erfolgsgeschichte. Pandemiebedingt lud Iventa zu einem untypischen Jubiläum am Dienstagabend, 21. Juni 2022, ins Restaurant Bruckner‘s im Brucknerhaus: Über 100 Kund*innen, Medienpartner und Mitarbeiter*innen feierten unter dem Motto „IVENTA WÄCHST W31TER.“ das 31. Firmenjubiläum der Iventa. The Human Management Group sowie das 21-jährige Standortjubiläum in Linz.

Seit 2001 bietet Iventa ihr gesamtes Leistungsspektrum mit einem eigenen Standort im Großraum Oberösterreich an. Vor allem im Bereich der Personalsuche und -auswahl inklusive Active Sourcing oder Executive Search / Research für die gezielte Direktansprache der Kandidat*innen bringt das Linzer Personalberatungsteam viel Kompetenz und jahrelange Erfahrung mit.

„Wir sind stolz, seit 21 Jahren am oberösterreichischen Markt ausgesprochen erfolgreich zu bestehen und stetig zu wachsen. Dieser Erfolg ist nur mit unseren Kund*innen möglich und dafür möchte ich mich herzlich bei ihnen bedanken. Wir freuen uns, auch in Zukunft diesen Weg gemeinsam mit unseren Kund*innen zu beschreiten und sie umfänglich mit unserer jahrzehntelangen Expertise und persönlicher Betreuung lösungsorientiert zu unterstützen“, so Isabella Pachinger-Döberl, Standortleitung der Iventa Linz.

Nach einem unternehmensweiten Generationenwechsel übernahm 2021 Isabella Pachinger-Döberl die Standortleitung. Seitdem leitet sie ein rund zehnköpfiges Team. Mit Claudia Kraupatz und Doris Pannagger hat Isabella Pachinger-Döberl sehr erfahrene Consultants mit an Bord. Ausgesprochen kompetente Recruiting & Research Specialists und Assistentinnen – allesamt Damen – komplettieren das Linzer Team.

„Das 21-jährige Bestehen unseres Standorts in Linz bestätigt uns, dass die damalige Entscheidung die richtige war: die regionalen Bedürfnisse des oberösterreichischen Markts mit der Kompetenz und langjährigen Expertise eines Teams vor Ort zu betreuen. Als eines der führenden Personalberatungsunternehmen in Österreich freuen wir uns, auch zukünftig unseren Kund*innen in Oberösterreich die herausragende Qualität und zahlreiche erfolgreiche Besetzungen bieten zu können“,
so Managing Partner der Iventa, Martin Mayer.

Das Angebot des Linzer Standorts umfasst die Besetzung diverser Positionen, jedoch liegt der Schwerpunkt im Top-Management und in gehobenen Spezialist*innen-Positionen. Durch die enge Zusammenarbeit mit anderen Geschäftsbereichen der Iventa werden auch die Themen Media, Employer Branding sowie Personal- und Organisationsentwicklung abgedeckt.

Bei hochsommerlichen Temperaturen konnten die Gäste auf der Terrasse des Bruckner‘s im Brucknerhaus auf das Jubiläum anstoßen, z. B. mit den Geschäftsführer*innen und HR-Leiter*innen von Miba, Greiner, TGW, ÖAMTC, Intersport, Bellaflora, Silhouette, TCG Unitech u.v.a.

Für großartige Unterhaltung sorgten die Band The Black Beans sowie die charmante Moderatorin Patricia Kaiser.

Ein paar Impressionen von unserem Jubiläumsfest in Linz:

Fotos-Copyright: Cityfoto / Pelzl Roland

Mehr Neuigkeiten von Iventa

Aktuelles Thema

Onboarding: Wenn der Arbeitsplatz zur Herzensangelegenheit wird

Im Leben, genauso wie im beruflichen Umfeld, spielt der erste Eindruck eine entscheidende Rolle. Fühlen…
Aktuelles Thema

READY, SET, POST! Timing und Targeting auf Social Media

Auf Social-Media-Plattformen folgt eine Trendwelle der Nächsten. Hier können sich auch Unternehmen originell und authentisch…
Aktuelles Thema

2022 in Zahlen

Was für ein aufregendes Jahr. Auch bei uns im Unternehmen hat sich in den letzten…

Iventa feiert 21-jähriges Jubiläum des Standorts Graz

By Aktuelles Thema, Events

Iventa. The Human Management Group feiert heuer mehrfach: ihr 31-jähriges Bestehen und 21 Jahre Standort Graz. Das Jubiläum wurde am Donnerstagabend in Graz mit rund 100 geladenen Gästen im Aiola im Schloss St. Veit gefeiert.

Wien, 13. Juni 2022 ‒ Das Büro in Graz wurde vor 21 Jahren eröffnet und ist seitdem ein fester Bestandteil der Iventa-Erfolgsgeschichte. Anlässlich des pandemiebedingt untypischen Jubiläums lud Iventa am Donnerstagabend, 9. Juni 2022, rund 100 Kund*innen, Medienpartner und die eigenen Mitarbeiter*innen zum Kundenfest. Unter dem Motto „IVENTA WÄCHST W31TER.“ beging Iventa. The Human Management Group heuer ihr 31. Firmenjubiläum.

Seit 2001 bietet Iventa mit einem eigenen Standort sein gesamtes Leistungsspektrum in Süd- und Südostösterreich an. Vor allem im Bereich der Personalsuche und -auswahl inklusive Active Sourcing oder Executive Search / Research für die gezielte Direktansprache der Kandidat*innen bringt das Grazer Personalberatungs-Team viel Kompetenz, Wissen, Know-how und jahrelange Erfahrung mit.

Zum Erfolg der Iventa Graz meint Sandra Zach-Rabl:
„Die Iventa-Gruppe feiert heuer ihr 31-jähriges Bestehen. Wir freuen uns sehr, im Zuge dessen auch unser 21-jähriges Jubiläum begehen zu können. Iventa hat sich auch in Südösterreich als verlässlicher Partner für Human-Resources-Lösungen sowohl für Projekte in der Region als auch für länderübergreifende Aufträge etabliert. Dass wir breit aufgestellt sind und eine große Branchenvielfalt abdecken, zählt zu unseren Hauptstärken.“

2021 übernahm Sandra Zach-Rabl die Standortleitung von Iventa-Graz-Gründerin Edith Baumgartner. Seitdem leitet Zach-Rabl ein mittlerweile siebenköpfiges Team: Mit Edith Baumgartner, die sich weiterhin Personalberatungsprojekten und Kundenbetreuung widmet, ist auch Cornelia Steiner als erfahrene Beraterin auf Senior-Level mit an Bord. Recruiting & Research Specialists Katharina Adam, Teresa Czernin, Caterina Höller und Jessica Raunjak komplettieren das Grazer Team.

Das Angebot des steirischen Standorts umfasst die Besetzung diverser Positionen, jedoch liegt der Schwerpunkt im Top-Management und in gehobenen Spezialist*innen-Positionen. Durch die enge Zusammenarbeit mit anderen Geschäftsbereichen der Iventa werden auch die Themen Media, Employer Branding sowie Personal- und Organisationsentwicklung abgedeckt.

„Der Erfolg gibt uns Recht, dass dies der richtige Weg ist! Seit Jahren setzt Iventa in der Personalberatung auf die Stärkung der einzelnen Bundesländerbüros. Unsere Kund*innen aus dem Raum Steiermark, Kärnten und Südburgenland schätzen es sehr, dass sie kompetente Ansprechpartner*innen direkt vor Ort haben“,
so Managing Partner der Iventa Martin Mayer.

Beim Jubiläumsfest feierten vorwiegend Geschäftsführer*innen bzw. HR-Entscheider*innen aus wichtigen österreichischen Unternehmen mit, wie Andrea Freitag, CFO bei Schwing, Mag. Oliver Wieser, Geschäftsführung bei Vogl & Co und Markus Fuchsbichler, Vorstand/COO bei Christof Group u. v. m.

Für gute Unterhaltung sorgten die Band Chalk, Cheese & Pepper sowie der charmante und humorvolle Moderator und Magier Christoph Kulmer.

Ein paar Impressionen von unserem Jubiläumsfest in Graz:

Fotos-Copyright: Julia Blaha

Mehr Neuigkeiten von Iventa

Aktuelles Thema

Jubiläum & neue Standortleitung: Iventa feiert in Salzburg!

Unter dem Motto „IVENTA WÄCHST W31TER.“ feierte Iventa heuer noch einmal das 31. Firmenjubiläum in…
Aktuelles Thema

„Bewerbungsprozesse im digitalen Wandel“ bei Iventa

Digitalisierung ist in aller Munde – neue Technologien begleiten uns verstärkt in den letzten Jahren,…
Brain Drain Konferenz
Aktuelles Thema

Der „Brain Drain“ und seine Folgen – im Nachbericht einer hochkarätig besetzten Konferenz

Warum wandern qualifizierte Arbeitskräfte aus CEE (Central and Eastern Europe) und SEE (Southeastern Europe) ab?…

Iventa feiert 31-jähriges Firmenjubiläum in Wien!

By Aktuelles Thema, Events

Iventa. The Human Management Group feiert heuer ihr 31-jähriges Bestehen. Das Jubiläum wurde am Donnerstagabend in Wien mit rund 150 geladenen Gästen im Rahmen eines Galadinners im Palais Niederösterreich gefeiert.

Unter dem Motto „IVENTA WÄCHST W31TER.“ beging Iventa. The Human Management Group heuer ihr 31. Firmenjubiläum. Den Veranstaltungsauftakt dieses pandemiebedingt antizyklischen Jubiläumsjahres machte am Donnerstagabend, 12. Mai 2022, ein Kundenfest im Palais Niederösterreich, zu dem Iventa rund 150 Kund*innen, Medienpartner und die eigenen Mitarbeiter*innen lud.

Vom 3-Frauen-Betrieb zum Top-3-HR-Consulting-Unternehmen in Österreich

1991 wurde Iventa von Christiana Mayer als Mediaagentur für Personalanzeigen in Wien gegründet. Ursprünglich als 3-Frauen-Betrieb mit Schwerpunkt auf Kreation und Verkauf von Stellenanzeigen geleitet, zählt das eigentümergeführte Unternehmen heute zu den Top-3-Betrieben im Human-Resources-Consulting in Österreich.
In der 31-jährigen Erfolgsgeschichte hat sich Iventa als Komplettanbieter rund um die Vernetzung und Entwicklung von Arbeitgeber*innen und Arbeitnehmer*innen etabliert. Weiterhin auf Wachstumskurs beschäftigt das Unternehmen mit einem Höchststand rund 120 Mitarbeiter*innen und ist an fünf Standorten in Österreich sowie jeweils einem Standort in Deutschland, der Schweiz und Rumänien vertreten.

Zu Beginn der Kundenfeier begrüßte Martin Mayer, Managing Partner der Iventa, die geladenen Gäste im prunkvollen Ambiente des Palais Niederösterreich und stellte Folgendes zum 31-jährigen Bestehens seines Unternehmens fest:

„In dieser schnelllebigen und unbeständigen Zeit, in der wir leben, erfüllt es mich besonders mit Stolz, dass Iventa heute eines der Personalberatungsunternehmen mit der längsten Firmengeschichte am österreichischen Markt ist. Dieser Erfolg war und ist aber nur durch und mit unseren treuen Kund*innen, langjährigen Partnern und nicht zuletzt mit unseren engagierten und herausragenden Mitarbeiter*innen der Iventa möglich. Dafür möchte ich Ihnen allen heute meinen Dank aussprechen.”

Mit dabei waren vorwiegend Geschäftsführer*innen bzw. HR-Entscheider*innen aus wichtigen österreichischen Unternehmen, wie Christian Pfundner, Leiter EDV und Organisation bei Schrack Technik GmbH; Johannes Zimmerl, Direktor Konzern-Personalwesen bei REWE International; Karen Fanto, Geschäftsbereichsleiterin bei Berndorf Metall- und Bäderbau, u. v. m.

Für einen feierlichen und stimmungsvollen Rahmen sorgten das jazzige Musikprogramm von Sängerin Rachelle Jeanty mit Band sowie die charmante Moderation von Eva Pölzl.

Ein paar Impressionen von unserem Jubiläumsfest in Wien:

Fotos-Copyright: Matthias Dorninger

Mehr Neuigkeiten von Iventa

Aktuelles Thema

Die Chancen des Distance Learning

Die derzeitige Lage bringt Veränderungen im Arbeitsalltag mit sich, kaum jemand ist davon nicht betroffen.…
Aktuelles Thema

Zukunftskompetenzen – Aneignung ist eine Frage der Bereitschaft

Kompetenzen, die uns zukunftsfit machen! Fit for the Future – wer möchte das nicht sein?…
Aktuelles Thema

Diese 3 IT-Positionen werden am häufigsten gesucht!

Laut einer Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom gab es Ende 2020 fast 86.000 freie…

Videorückblick Podiumsdiskussion

By Aktuelles Thema, Events

„How to Navigate Business Through Economic and Political Instability“

Im Zuge des internationalen Treffens des Praxi-Alliance-Netzwerks moderierte Martin Mayer, Managing Director Iventa, die Podiumsdiskussion „How to Navigate Business Through Economic and Political Instability“.

Als GastrednerInnen waren GeschäftsführerInnen und HR-Verantwortliche von international erfolgreichen Unternehmen wie Silvia Buchinger (Project Manager) von Booking.com, Mag. Doris Tomanek (Board of Human Capital) von  UniCredit Bank Austria, Mag. Wilhelm Sterl MA (Head of Group Human Resources) der IMMOFINANZ AG, Mag. Werner Stix (Managing Director) von J. u. A. Frischeis Gesellschaft m.b.H. und Mag. Manfred Mahrle (Managing Director & CFO Region SEE) von B. Braun Austria GmbH geladen.

Diese gaben interessante Einblicke zu Fragen wie: Welche Qualifikationen brauchen Führungskräfte heutzutage? Wie bewältigen diese Unternehmen den Mangel an qualifizierten Arbeitskräften? Wir fassen die wesentlichen Erkenntnisse in einem Kurzvideo zusammen.

Zu wenig Zeit? Es gibt auch eine Kurzzusammenfassung mit den wichtigsten Erkenntnissen der Diskussion.

Mehr über unser internationales Partner Netzwerk Praxi Alliance >> 

Rückblick Büroeröffung Graz

By Aktuelles Thema, Events

Das Wachstum der letzten Jahre führte im Frühling zur Übersiedlung in repräsentativere Räumlichkeiten in die Plüddemanngasse 45. Die Eröffnung des neuen Iventa Büros  wurde am Donnerstag, dem 27. Juni  bei strahlendem Sonnenschein in der Plüddemanngasse 45 in Graz gefeiert.

Nach einem Empfang mit sommerlichen Aperitifs wurden die Gäste von Martin Mayer, Edith Baumgartner und ihrem Team  herzlich begrüßt.

„Iventa setzt seit Jahren in der Personalberatung auf die Stärkung der einzelnen Bundesländerbüros. Wir glauben, dass dies ein sehr wichtiger Zugang ist und der Erfolg gibt uns Recht. Unsere KundInnen aus dem Raum Steiermark und Kärnten schätzen es sehr, dass sie kompetente Ansprechpartnerinnen direkt vor Ort haben“, so Iventa Eigentümer Martin Mayer.

Ob öffentlicher Bereich, Industrie, Pharma, Retail, Logistik, Produktion, Banken, Versicherungen oder High-Tech-Unternehmen – in allen Themen und Branchen ist Iventa Graz der ideale Partner.

Zu den KundInnen zählen große Konzerne ebenso wie eigentümergeführte oder mittelständische Unternehmen, die wir als Gäste bei unserer Büroeröffnung begrüßen durften.

PRAXI Alliance 2019 Spring Summit

By Events, News

Von 10. bis 11. Mai 2019 fand in Wien das internationale Treffen des Praxi-Alliance-Netzwerks statt. Gastgeber war Iventa in Kooperation mit der Southeast European Cooperative Initiative (SECI). An dem Meeting nahmen über 40 Executive Search Consultants aus 21 Nationen teil. Das Thema des Summit war „Joining Forces“, wobei der Fokus auf einer stärkeren Zusammenarbeit über die Grenzen unserer internationalen Mitglieder hinaus lag. Martin Mayer, Managing Director Iventa, moderierte die Podiumsdiskussion „How to Navigate Business Through Economic and Political Instability“, zu der Geschäftsführer und HR-Verantwortliche von international erfolgreichen Unternehmen wie KUKA AG, UniCredit Bank Austria, IMMOFINANZ AG, J. u. A. Frischeis Gesellschaft m.b.H. und B. Braun Austria GmbH eingeladen waren. Diese gaben interessante Einblicke zu Fragen wie: Welche Qualifikationen brauchen Führungskräfte heutzutage? Wie bewältigen diese Unternehmen den Mangel an qualifizierten Arbeitskräften? In der OSZE/Hofburg wurde ein weiterer inhaltlicher Schwerpunkt der Konferenz gesetzt. Mit dem zuständigen Direktor des OSZE Sekretariats, Paul Bekkers und dem Executive Coordinator von SECI, Michael Fazekas wurde zum Thema „How to manage organisations in economic and political instable times in CEE“ diskutiert.

Im Vorfeld des Summit fand auch eine Pressekonferenz vor VertreterInnen der österreichischen Presse statt. Diskutiert wurden die Ergebnisse der Studie „Global Workforce Leadership Trends Report 2019“ in Zusammenarbeit mit GattiHR. Darin wurde untersucht, welchen Herausforderungen sich Führungskräfte aus aller Welt in Zukunft stellen müssen. Dabei fällt auf, dass Personalverantwortliche weltweit tatsächlich ähnlichen Problematiken gegenüberstehen, wie z. B. das Verbessern der internen Kommunikation und das Finden bzw. vermehrt Binden von geeigneten Talenten. Verstärkt werden diese Themen zusätzlich aufgrund des schnellen Innovationswandels.

Dementsprechend waren sich alle TeilnehmerInnen aus dem Netzwerk einig, dass der persönliche Austausch zum Aufbau von neuen Kontakten über die Grenzen hinweg beigetragen hat.

Kooperationspartner:

Iventa Marktmeeting – mit Lego Visionen schaffen und Herausforderungen sichtbar machen

By Events, News

Zweimal jährlich findet das interne Iventa Marktmeeting statt, bei dem interessante HR- bzw. marktrelevante Themen besprochen und entsprechende Maßnahmen daraus abgeleitet werden. Diesmal beschäftigten wir uns mit dem Aspekt „Die Zukunft unserer Branche aus digitaler, demografischer und kultureller Perspektive und welchen Platz Iventa darin einnimmt“.

Martin Mayer, Managing Partner von Iventa, ging in seiner Keynote auf aktuelle Studien und Trends ein. Daraus kann man folgende Zugänge ableiten:

  • Trotz Digitalisierung und Einsatz von künstlicher Intelligenz wird der Mensch weiterhin wichtig bleiben!
  • Die richtigen Kandidaten/-innen werden ohne Unterstützung der entsprechenden Technologien nicht mehr gefunden.
  • Tech Giganten wie Google, facebook und amazon entdecken Talent Management.
  • Recruiting von heute sieht so aus: nicht der/die KandidatIn bewirbt sich, sondern das Unternehmen!
  • Unsere „alternde“ Gesellschaft war noch nie so „jung“ wie heute! Erwerbstätige über 55 Jahre bieten ein hohes Potenzial gegen den Fachkräftemangel. Außerdem kann eine gewisse Diversität an MitarbeiterInnen dem entgegenwirken.
  • Marken, Identitäten und Kultur spielen eine zunehmende Rolle im Arbeitgeberwettbewerb.
  • Junge Menschen sind immer besser ausgebildet. Trotzdem gibt es eine relativ hohe Rate an Jugendlichen, die weder in Ausbildung noch in Beschäftigung sind. Widersprüchlich dazu sind die Schwierigkeiten der Unternehmen, ausreichend Lehrlinge oder AkademikerInnen zu finden.
  • Herausforderungen der Branche sind: den Fachkräftemangel bewältigen, das Active Sourcing verbessern sowie Prozesse automatisieren und beschleunigen, Technologien im Recruiting sowie Vertrieb ausbauen.
  • Talent ist der kritische Erfolgsfaktor, der in den drei HR-Aktionsfeldern „Finden“, „Entwickeln“ und „Binden“ von MitarbeiterInnen wirksam wird. Daher sind entsprechende Talentstrategien die Antwort darauf!

Einen interessanten Teil nahmen die anschließenden Gruppenarbeiten ein. Wir bedienten uns einer Methode aus der Personal- und Organisationsentwicklung, des Lego® Serious Play®. Diese Methode wird verwendet, um kreative Energien, unbewusste und unausgesprochene Denkformen und Sichtweisen zu aktivieren. Dadurch ist es möglich, im Team verschiedene Lösungsszenarien für unternehmerische Herausforderungen zu erarbeiten und sichtbar zu machen. „Denken mit den Händen“ – so lautet der Grundgedanke von Lego® Serious Play®.

Neben der Erarbeitung wichtiger interner Ziele war ebenfalls für geselliges Beisammensein und Sport-Möglichkeiten, wie Yoga oder Laufen, gesorgt.

Hoch motiviert und mit einem umfassenden Maßnahmenkatalog für zukünftige Entwicklungen ging es wieder zurück in unser Arbeitsumfeld und in die Umsetzung.

Iventa Sailingteam beim Kornati Cup 2018

By Events

Wie jedes Jahr wurde auch heuer die österreichische Regattasaison in der Adria mit dem inzwischen 18. Kornati Cup ( http://www.kornaticup.at/2018 ) eröffnet.

Das siebenköpfige Iventa Sailingteam war zwischen 28. April und 3. Mai 2018 erneut in der Einheitsklasse der Bavaria 45 Cruiser am Start. Neben Managing Director Martin Mayer, der auch am Schiff das Ruder übernahm, gehörten Michael Fazekas, Martin „Bertl“ Latif, Markus Käfer, Dieter Schmid, Roland Schieber und Phillip Hinteregger zur Regatta-Crew.

Die Route führte heuer über mehrere Wettfahrten von Murter in die Piškera und über Žut zurück nach Biograd und zurück nach Murter. Das Iventa Team steigerte sich bei den Wettfahrten von Tag zu Tag kontinuierlich und erzielte den vierten Gesamtplatz in der Einheitsklasse Bavaria 45.

Das Rennen zeichnete sich durch spannende Wettfahrten bei perfekten Segelbedingungen vor der traumhaften Kulisse der Inselwelt des Kornati-Nationalparks aus.

Die eine oder andere Bootsberührung blieb dieses Jahr leider bei den Mitstreitern nicht aus – zum guten Glück ohne Personenschäden.

 

 

© Iventa.
The Human Management Group.